· 

Innere Wahrheit

Wie entstehen eigentlich meine Texte für den Newsletter/ Blog? Woher nehme ich die Themen? Diese Fragen werden mir oft gestellt und gerne möchte ich dir darüber berichten. Mich einfach hinsetzen und schreiben, funktioniert leider noch nicht so gut. Es ist eher so, dass sich ein Thema oder auch einfach nur ein Wort in meinem Kopf platziert, welches mich nicht mehr los lässt. Dies ist ein Zeichen um mir die Zeit zu nehmen und zu schreiben. Es sind immer Themen die mich aktuell selbst sehr beschäftigen. Oft helfe ich mir mit dem Schreiben, etwas zu verstehen.

Das Thema dieses Newsletters beschäftigt mich schon länger, aber ich fand bis jetzt nicht die Ruhe mich damit zu beschäftigen. Obwohl ich ja weiss, dass es mein Weg ist, mit meinem geschrieben Wort, Menschen zu erreichen und zu berühren. Dies ist mir aber erst in den letzten Monaten so richtig klar geworden. Denn Schreiben war für mich nie leicht, ich hatte als Kind ein Handicap im Schreiben und Lesen, ich war Legasthenikerin. Ich schreibe extra in der Vergangenheit, denn es ist vorbei. Es gibt für mich nur ab und zu beim Lesen ein paar Fragezeichen, nämlich dann, wenn das Geschriebene mit vielen Fremdwörtern bestückt ist. Dies ist zwar ein Thema der Legasthenie, aber das kennen auch Andere. Es kommt sogar vor, dass ich nach Erhalt einer Textnachricht auf dem Handy, ein Wort, welches ich nicht verstehe, kurz Google und danach antworte. Es kommt aber auch immer mehr vor, dass ich zurückschreibe und darum bitte mir den Text zu erklären. Ich hatte lange das Gefühl dumm zu sein, nur weil ich einen Text manchmal zwei, drei Mal lesen muss, bis ich ihn verstehe. Aber das bin ich nicht, meine Qualtäten liegen eben wo anders. Ich muss nichts mehr darstellen was ich nicht bin. Mittlerweile schreibe ich auch im Auftrag für andere, was mir grossen Spass macht. Einige der Texte wurden auch schon veröffentlich, was mich mit Stolz erfüllt. Ich schreibe mit meinem Herzen, oft mit Fehlern und die Kommas sind vielleicht auch nicht immer da wo sie sein sollten. Aber das bin ich und es ist meine Wahrheit, die ich endlich leben kann.

Womit ich beim eigentlichen Thema angekommen bin, nämlich der Wahrheit. Aktuell werden wir im Aussen extrem mit diesem Thema konfrontiert. Tausende Meldungen und hinter keiner kann man erkennen ob sie jetzt wahr ist oder nicht, es sei denn man gräbt etwas tiefer. Wir sehen täglich Bilder, die Angst einflössen und kaum jemand hinterfragt, ob die Bilder echt sind oder nicht. Mit den heutigen Techniken kann man ein Foto von sich selbst ja so verändern, dass man kaum noch zu erkennen ist. Was glaubst du, machen die Medien mit diesen Techniken? Aber dies soll jetzt nicht das Hauptthema sein. Mir geht es eher um die eigene, um die innere Wahrheit. Wie können wir im Aussen die Wahrheit erwarten, wenn wir uns selbst immer wieder belügen? Es fängt alles bei uns selbst, im Kleinen an. Wie kann in der Welt Frieden sein, wenn wir es nicht mal in der Partnerschaft, in den Familien, am Arbeitsplatz schaffen, friedlich und liebevoll miteinander umzugehen? Jeder einzelne von uns ist Schöpfer seines Lebens, jeder einzelne von uns hat die Möglichkeit etwas zu verändern und jeder einzelne von uns darf so sein wie er/sie ist. Wir haben alle Fähigkeiten geschenkt bekommen die wir ausleben dürfen, wenn nicht sogar müssen. Lebst du deine Talente, deine Passion ist dies nicht nur für dich ein Geschenk, sondern für uns alle.
Deshalb stelle ich dir jetzt mal ein paar Fragen und beantworte sie für dich selbst bitte einfach gnadenlos ehrlich. Natürlich nur wenn du bereit bist, dein Leben mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.
 
- Liebst du deine Arbeit oder geht du Tag für Tag ins Geschäft, weil du Ende Monat einen Lohn bekommst? 

- Führst du ein Geschäft, weil du es liebst, Verantwortung zu tragen, Mitarbeiter zu führen und innovativ zu sein, oder weil

  du dir oder vielleicht sogar deinen Eltern etwas beweisen willst? 

- Bist du aus Liebe in einer Partnerschaft/ Ehe oder aus Pflichtgefühl, aus Abhängigkeit, aus Tradition, aus Bequemlichkeit

  oder vielleicht sogar, weil man sich nicht trennt, weil man das einfach nicht macht!

- Fährst du einen tollen, teuren Wagen, weil du es dir leisten kannst und Freude daran hast, oder weil der Wagen ein Ersatz

  ist für die Leere die du in dir spürst und du gegen aussen zeigen willst, dass du „Jemanden“ bist? 

- Lebst du dein Leben so wie du dir das wünschst oder so wie man es lebt um dem Gerede der Anderen aus dem Weg zu

  gehen?
- Bist du ein Workaholic weil du deine Arbeit liebst oder weil du dich nicht mit dir selber auseinandersetzen willst? 

- Bist du gerne aus gutem Grund alleine oder aus falschem Grund mit jemandem zusammen  (Nicht alleine sein

  können)? 

- Veränderst du in deinem Leben nichts, weil es wirklich gut ist wie es ist, oder weil du Angst davor hast, dass es dir noch

  besser gehen könnte? 

- Übernimmst du selbst für dich die Verantwortung oder sind alle anderen schuld an deiner Situation? 

- Liebst du dich selbst oder brauchst du noch jemand der das für dich übernimmt?
  
Ich könnte noch viele Fragen auflisten, aber mit diesen Fragen werfe ich wohl in manches Feuer etwas Öl. Es sind alles Fragen die ich mir in den letzten 20 Jahren selbst einmal gestellt habe, deshalb traue ich mich dir diese Fragen zu stellen. Vielleicht denkst du, die spinnt doch, was soll das? Vielleicht wirst du gerade so richtig böse auf mich. Das darf sein, einfach mit der Bitte, dass du dich weiter damit beschäftigst. Denn was dich trifft, betrifft dich und darf verändert werden. Es heisst aber nicht, dass du jetzt einfach alles in deinem Leben auf den Kopf stellen oder andere vor den Kopf stossen sollst. Mir geht es in erster Linie darum, zu reflektieren und zum Nachdenken anzuregen. Zu zeigen, dass wir uns, oft auch unbewusst, manchmal selbst belügen. Je nachdem kann es einen Wandel auslösen.
Wenn du Hilfe brauchst, schau dir mein Angebot an und lass dich auf deinem Weg begleiten.
Übrigens und das kann ich aus eigener Erfahrung sagen, die eigene Wahrheit leben ist zwar anfangs manchmal schwer, aber es wird mit jedem Erkennen einer Lüge leichter etwas für die Wahrheit zu tun. Wir alle haben das Leben geschenkt bekommen um glücklich zu sein, erfüllt und in Liebe zu geniessen. Die Veränderung im Aussen, beginnt in deinem Innern.

 

Fühl dich von mir umarmt und mit Herzlichkeit beschenkt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hier erreichen Sie mich:

Praxis Hellsinn-lich                                                                                                                        Öffnungszeiten:

Brigitte Kaderli                                                                                                                            Montag bis Freitag 

Bützbergstrasse 2                                                                                                                  von 9.00 bis 19.00 Uhr

4912 Aarwangen                                                                                                        Termine nach Vereinbarung

Tel. 079 251 27 78                                                                                                 Auf Anfrage sind Termine auch

E-Mail                                                                                                                               am Wochenende möglich.